Die Situation
Von der P a r k i n s o n schen Krankheit sind in Deutschland ck. 250.000 Personen betroffen - meistens zwischen dem 50. und dem 65. Lebensjahr, 10% vor dem 40. Lebensjahr. Erst wenn im Gehirn in der sog. Substantia nigra bereits 50-80% der dopaminproduzierenden Zellen abgestorben sind, treten die ersten Anzeichen auf:
  • Verlangsamung der Bewegungen (Askinese)
  • Muskelverspannungen (Rigor)
  • Zittern (Tremor)
  • die Schrift wird kleiner
  • das Reden leiser
  • die Mimik maskenhafter
  • der Gang schlurfender
Jeder hat aber seinen eigenen besonderern Morbus Parkinson, seine eigene Vorgeschichte, nicht selten mit Fehldiagnosen und den Versuchen, sich und den Mitmenschen die Wahrheit zu verbergen.
Die Krankheit ist z. Zt. unheilbar. Es gibt aber im Unterschied zu früheren Generationen eine Fülle von Maßnahmen, um die Lebensqualität entscheidend verbessern: vor allem Medikamente, aber u.a. Logotherapie, Physiotherapie, Ergotherapie, Operationen, Selbsthilfegruppen...

Die Selbsthilfegruppe
bietet Gelegenheiten, Anregungen und den schützenden Rahmen, für sich und für andere aktiv zu sein:
  • regelmäßige Kontakte und die Möglichkeit, sich auszusprechen
  • Informationen durch Experten und die Erfahrungen der anderen
  • gemeinsame Unternehmungen (Fahrten, Fortbildungen)
  • Trainings (z.B. Gymnastik, Kegeln s.u.)
Zu den monatlichen Treffen werden vom Leiter der Regionalgruppe Einladungen und Informationen verschickt. Falls Sie daran interessiert sind geben Sie Ihre Adresse weiter.

Unser Treffpunkt
Jeden dritten Mittwoch im Monat 14.30 - 16.30 Uhr im 4. Stock der AOK , Friedrich Puchtastr. 27 (Nähe Rotmain Center)
Die Gymnastikgruppe trifft sich meistens wöchentlich im Untergeschoss der AOK (s.o.), die genauen Termine finden Sie in den monatlichen Einladungen.
Die Kegelgruppe erwartete sie vierzehntägig Montag 14.00- 16.00 Uhr im Eisenbahnersportverein in der Wilhelm Diez Str. 40 (vom Hauptbahnhof kommend Richtung Festspielhaus rechts über die Eisenbahnbrücke und dann gleich links), die genauen Termine finden sie in den monatlichen Einladungen.